DSGVO

Sammlung allgemeiner Daten und Informationen

Die Website des Pigeon Buzz sammelt eine Reihe allgemeiner Daten und Informationen, wenn eine betroffene Person oder ein automatisiertes System die Website aufruft. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Serverprotokolldateien gespeichert. Gesammelt werden können (1) die verwendeten Browsertypen und -versionen, (2) das vom Zugriffssystem verwendete Betriebssystem, (3) die Website, von der aus ein Zugriffssystem auf unsere Website gelangt (sogenannte Referrer), (4) das Sub -Websites, (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internetprotokolladresse (IP-Adresse), (7) den Internetdienstanbieter des Zugriffssystems und (8) andere ähnliche Daten und Informationen, die bei Angriffen auf unsere Informationstechnologiesysteme verwendet werden können.

Bei Verwendung dieser allgemeinen Daten und Informationen kann der Pigeon Buzz keine Rückschlüsse auf die betroffene Person ziehen. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) den Inhalt unserer Website korrekt bereitzustellen, (2) den Inhalt unserer Website sowie deren Werbung zu optimieren, (3) die langfristige Lebensfähigkeit unserer Informationstechnologiesysteme und Website-Technologie sicherzustellen und (4) den Strafverfolgungsbehörden die Informationen zur Verfügung stellen, die für die strafrechtliche Verfolgung im Falle eines Cyberangriffs erforderlich sind. Daher analysiert der Pigeon Buzz anonym gesammelte Daten und Informationen statistisch mit dem Ziel, den Datenschutz und die Datensicherheit unseres Unternehmens zu erhöhen und ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Registrierung auf unserer Website

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Website des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten an den Controller übermittelt werden, hängt von der jeweiligen Eingabemaske ab, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den internen Gebrauch durch den Verantwortlichen und für seine eigenen Zwecke gesammelt und gespeichert. Der Controller kann die Übertragung an einen oder mehrere Prozessoren (z. B. einen Paketdienst) anfordern, der auch personenbezogene Daten für einen internen Zweck verwendet, der dem Controller zuzurechnen ist.

Durch die Registrierung auf der Website des Controllers werden auch die vom Internetdienstanbieter (ISP) zugewiesene und von der betroffenen Person verwendete IP-Adresse - Datum und Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass dies der einzige Weg ist, um den Missbrauch unserer Dienste zu verhindern und gegebenenfalls die Untersuchung begangener Straftaten zu ermöglichen. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Sicherung des Controllers erforderlich. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten oder die Übermittlung dient der strafrechtlichen Verfolgung.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten soll es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ermöglichen, Inhalte oder Dienste der betroffenen Person anzubieten, die aufgrund der Art der betreffenden Angelegenheit nur registrierten Benutzern angeboten werden dürfen. Registrierte Personen können die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit ändern oder vollständig aus dem Datenbestand des Verantwortlichen löschen lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche muss jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage mitteilen, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Darüber hinaus hat der für die Verarbeitung Verantwortliche auf Anfrage oder Angabe der betroffenen Person personenbezogene Daten zu korrigieren oder zu löschen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Die gesamte Belegschaft des Verantwortlichen steht der betroffenen Person diesbezüglich als Ansprechpartner zur Verfügung.

Kontaktmöglichkeit über die Website

Die Website des Pigeon Buzz enthält Informationen, die einen schnellen elektronischen Kontakt zu unserem Unternehmen sowie eine direkte Kommunikation mit uns ermöglichen. Dazu gehört auch eine allgemeine Adresse der sogenannten E-Mail (E-Mail-Adresse). Wenn eine betroffene Person den Verantwortlichen per E-Mail oder über ein Kontaktformular kontaktiert, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese personenbezogenen Daten, die von einer betroffenen Person freiwillig an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, werden zum Zwecke der Verarbeitung oder Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Zwecks der Speicherung erforderlich ist, oder soweit dies vom europäischen Gesetzgeber oder anderen Gesetzgebern in Gesetzen oder Vorschriften, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, gewährt wird zu.

Wenn der Speicherzweck nicht anwendbar ist oder eine vom europäischen Gesetzgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung

Kunst. 6 (1) lit. Eine DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir die Zustimmung zu einem bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich, an dem die betroffene Person beteiligt ist, wie dies beispielsweise der Fall ist, wenn Verarbeitungsvorgänge zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung sonstiger Dienstleistungen erforderlich sind, erfolgt die Verarbeitung gestützt auf Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, beispielsweise bei Anfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer gesetzlichen Verpflichtung, nach der die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Verpflichtungen, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 (1) lit. c DSGVO. In seltenen Fällen, Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann erforderlich sein, um die vitalen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Unternehmen verletzt würde und sein Name, Alter, Krankenversicherungsdaten oder andere wichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen anderen Dritten weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art basieren. 6 (1) lit. d DSGVO. Schließlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Artikel 6 Absatz 1 gestützt werden. f DSGVO. Diese Rechtsgrundlage wird für Verarbeitungsvorgänge verwendet, für die keiner der oben genannten Rechtsgründe gilt, wenn die Verarbeitung zum Zwecke der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist. es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person außer Kraft gesetzt, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Solche Verarbeitungsvorgänge sind besonders zulässig, weil sie vom europäischen Gesetzgeber ausdrücklich erwähnt wurden. Er war der Ansicht, dass ein berechtigtes Interesse angenommen werden könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Die berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Absatz 1 basiert. f DSGVO Unser berechtigtes Interesse ist es, unser Geschäft zum Wohle aller unserer Mitarbeiter und Aktionäre zu betreiben.

Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Als Kriterium für die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten gilt die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern dies zur Vertragserfüllung oder Vertragsbeginn nicht mehr erforderlich ist.

Bereitstellung personenbezogener Daten als gesetzliche oder vertragliche Anforderung; Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages; Verpflichtung der betroffenen Person zur Angabe der personenbezogenen Daten; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung solcher Daten

Wir stellen klar, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Bestimmungen ergeben kann (z. B. Angaben zum Vertragspartner). Manchmal kann es erforderlich sein, einen Vertrag abzuschließen, bei dem die betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die anschließend von uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, wenn unser Unternehmen einen Vertrag mit ihr unterzeichnet. Die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht geschlossen werden konnte. Bevor personenbezogene Daten von der betroffenen Person bereitgestellt werden, muss die betroffene Person einen Mitarbeiter kontaktieren.

Vorhandensein automatisierter Entscheidungen

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verwenden wir keine automatische Entscheidungsfindung oder Profilerstellung.